Für die Erstellung der Sonder-Katastrophenschutzpläne Hochwasser ist eine umfassende Analyse möglicher Hochwassergefahren im Marchfeld vorzunehmen. Aufgrund der Größe des Gebietes und der Vielzahl an maßgeblichen Szenarien, gelangten herkömmliche Simulations-Softwareprodukte an die Grenzen der Leistungsfähigkeit.

Der Einsatz der numerischen Modellierungssoftware Visdom ermöglichte die Simulation einer Vielzahl von Dammbruchszenarien für unterschiedliche Hochwasserereignisse. Visdom enthält des weiteren Tools zur Bewertung von Verteidigungsmaßnahmen (Sandsackdämme, Big Bags, …) und ermöglicht eine detaillierte Visualisierung direkt aus der Modellierungsoberfläche heraus.

RIOCOM erstellte für jede Gemeinde eine Liste der relevanten Dammbruchszenarien. Durch szenarioweise Analyse der Überflutungssituationen konnten mögliche Verteidigungsmaßnahmen definiert werden. Diese wurden mittels numerischer Simulation in Visdom auf ihre Wirksamkeit überprüft. Die dabei erstellten 3D-Visualisierungen helfen den Einsatzkräften Vor-Ort, die mögliche Lage im Falle eines Dammbruches besser einzuschätzen.

Kompetenzbereich

Simulation

Leistungen

Numerische Modellierung von Dammbruchszenarien (mit visdom) von HQ300 und HQ1000
Gefahrenanalyse, Risikoanalyse, Notfallplanung

Auftraggeber

Wasserverband für Katastrophenschutz – Hochwasser – Donau – Marchfeld

Beteiligte

VRVis (numerische Modellierungen mit visdom)

Ort

Bezirk Gänserndorf, NÖ

Zeit

Oktober 2016 – laufend